Welpen und Junghunde

Von der Sozialisierung bis zum Ende der Pubertät

In der Zeit als Welpe und Junghund ist es wichtig, dass der Hund lernt, gelassen in der Umwelt zu sein, Vertrauen zu Dir als Bezugsperson zu entwickeln und seinen Alltag zu meistern. Hier wird der Grundstein und die Basis für euer späteres gemeinsames Leben gelegt.

 

Als Welpe gilt ein Hund bis zur 16. Lebenswoche. In dieser Zeit findet die Sozialisierung und das Kennenlernen von Umweltreizen statt. Mit ca. 16 Wochen beginnt der Zahnwechsel.

 

In der Zeit von 6 bis 12 Monaten wird dein Hund geschlechtsreif und die Entwicklung zum erwachsenen Hund nimmt ihren Lauf. Diese Zeit kann herausfordernd sein, wenn der Hund auf einmal Verhalten zeigt, das Du so gar nicht erwartet hast oder alle Signale, die er bereits konnte, vergessen zu haben scheint.

 

Der Radius vergrößert sich, Außenreize sind jetzt spannender, Artgenossen unwiderstehlich und je nach Rasse kommt das Jagdverhalten zum Vorschein. 

 

Außerdem wird dein Hund anfälliger für Stress, hat weniger Impulskontrolle und reagiert teilweise ängstlicher auf bestimmte Reize. 

 

Jede dieser Phasen hat ihre eigene Herausforderung für Dich, aber auch für deinen Hund. 

 

Gerne begleite ich Euch und zeige Dir, wie sich durch achtsamen Umgang und mit Rücksicht auf die Bedürfnisse aus deinem Welpen ein gelassener Begleiter entwickelt.


Einzeltraining für Welpen und Junghunde

Individuelle Betreuung - auf Dich abgestimmt

Du möchtest das Training individuell und auf Dich und deinen Hund abgestimmt?

 

Viele der im Alltag mit dem jungen Hund auftauchenden Probleme oder Themen finden im häuslichen Umfeld statt:

  • Stubenreinheit
  • Nicht zur Ruhe kommen
  • Beißhemmung / Kaubedürfnis
  • Die wilden 5 Minuten
  • Alleine bleiben lernen
  • Geschirr anziehen
  • Körperpflege
  • Probleme mit dem Autofahren
  • u.a.

Es ist daher sinnvoll, das Training auch mit Deinem Welpen oder Junghund dorthin zu verlegen, wo ihr es braucht. Des Weiteren kann ich im Einzeltraining besser auf Deine individuellen Fragen eingehen und für den Hund ist es zu Hause weniger aufregend, wodurch er sich besser konzentrieren kann.

 

Ich empfehle Einzeltraining entweder als Ergänzung zum Gruppentraining oder, je nach Hundecharakter, auch als ausschließliches Training.  Da heranwachsende Hunde grundsätzlich schneller gestresst sind, profitieren sie sehr davon und auch die Welpen benötigen nicht zwingend das Training in der Gruppe, um gut sozialisiert zu werden. 

 

Einzeltraining für Welpen und Junghunde
Individuelles Training für deinen Hund

 

Paket Einzeltraining Basis

  • Erstgespräch 90 Minuten mit ausführlicher Anamnese
  • 2 weitere Einzelstunden á 60 Minuten (Termine nach Absprache)
  • Schriftlicher Trainingsplan und Handouts

Preis: 189 EUR 

Entspricht einem Nachlass von 10% auf die Einzelbuchungen.

 

 

 

Paket Einzeltraining Intensiv 

  • Erstgespräch 90 Minuten mit ausführlicher Anamnese
  • 4 weitere Einzelstunden á 60 Minuten (Termine nach Absprache)
  • Schriftlicher Trainingsplan und Handouts

Preis: 289 EUR

Entspricht einem Nachlass von 12% auf die Einzelbuchungen.